Hochvoltanwendungen: Schwachpunkt Grenzflächen

Mit der immer größeren Verbreitung der Hochvolttechnik in der E-Mobility entstehen auch neue Problemfelder, die Automobilbauer (OEM) und Zulieferer so bislang nicht kannten. Denn bei Betriebsspannungen unter 100V (12VDC, 24VDC und 48VDC) treten Erscheinungen wie Gleitentladungen nicht auf. Doch ab 400VAC können Gleitentladungen (Partial Discharge) zu Problemen führen, die bislang im Automobilbau eher unbekannt waren.